Wie wird man Freimaurer

Die Freimaurervereinigung ist ein Männerbund. Im Unterschied zu den Service Clubs, welche bestimmte Persönlichkeiten zur Mitgliedschaft berufen, muss der Weg zu einer Loge selbst gefunden werden. Die Freimaurerei betreibt keine Mitgliederwerbung.

Man muss sie suchen und sich bei ihr um Aufnahme bewerben.Selbstverständlich kann und darf dieses Suchen durch einen Freimaurer bei einer geeignet erscheinenden Person geweckt werden.

Der Aufnahme in den Bund geht eine sorgfältige Prüfung voraus, die Aufschluss geben soll über die Beweggründe des Kandidaten wie auch über dessen Lebenserfahrung und Charakter. Aufgenommen werden geeignete, eigenverantwortlich denkende und handelnde Männer mit unbescholtenem Leumund.

Mit der Aufnahme in eine Loge hat ein Mitglied weltweit Zutritt zu allen Freimaurerlogen, soweit diese der altenglischen Verfassung verpflichtet sind. Wahrer Freimaurer wird ein Logenmitglied aber erst durch ethisches Arbeiten an sich selbst. Männer, die gewillt sind, diese Arbeit auf sich zu nehmen und in die Tat umzusetzen, eignen sich für den Bund. Wer in diesem Sinne ein Suchender ist, wird in der Freimaurerei viel finden können.